Die virtuelle Stadt nimmt Formen an

Ihr habt lange nichts von uns gehört. Keine Sorge, uns geht es gut! Wir arbeiten gerade auf Hochtouren an den Ausstellungskonzepten für die einzelnen Gebäude und füllen diese mit Leben. Mein Arbeitsalltag derzeit spielt sich hauptsächlich im Bahnhof ab.

Parallel werden die Räume technisch und visuell umgesetzt. Bei unserem letzten Treffen mit Oneworx gab es neben der optischen Darstellung der Räume eine weitere spannende Entwicklung. Gemeinsam entwickelten wir Ideen zur Außenszenerie der virtuellen Stadt.

 

Lasst euch von meiner künstlerisch-wertvollen (!) Darstellung bitte nicht irritieren, dahinter steckt viel Kreativität. Die Zettel wurden oft hin und her verschoben, bis die Standorte der Gebäude auch kohärent zu den Inhalten waren und die noch imaginären Wege zwischen den einzelnen Gebäudekomplexen einen Sinn ergaben. Dazu eine Rätselfrage: Wer errät die Bedeutung des Buchstabens „SG“ im oberen Bereich der Darstellung?

Unsere tollen Programmierer*innen werden diese Ideen in den nächsten Wochen umsetzen. Wir sind schon gespannt auf die ersten Ergebnisse.

Ich verrate euch noch eine weitere Neuigkeit. Gegen Ende unserer Sitzung gab es noch ein Highlight. Ina und Carsten präsentierten ihre ersten Logoentwürfe für das Projekt. Nicht nur die Grafik war durchdacht, auch die Botschaft unserer Ideen fand sich in Bild und Schrift wieder. Dazu gibt es aber erst Bilder, wenn es perfektioniert ist. Ihr könnt gespannt sein!

Der Blog on Tour!

2

 

Es ist Anfang Februar und wir sind vor kurzem mit unserem Blog online gegangen. Ich sitze einsam im Büro und zermartere mein Hirn über Zahlenkolonnen. Plötzlich ertönt aus dem Nachbarzimmer ein zweistimmiger Aufschrei von Sandra und Indira: Das LWL-Museum für Kunst und Kultur hat uns auf ein Bloggertreffen zum Thema virtuelle Museumsprojekte eingeladen. Weiterlesen

Unser Blog entsteht

Und weiter geht die Fahrt auf dem Weiterbildungskarussell…

Nach den Weiterbildungen von Sandra und mir sowie den ersten praktischen Erfahrungen machten wir uns daran, eine Blogkampagne aufzubauen. Aus diesem Grund organisierten wir exklusiv für uns einen weiteren Workshop mit einer ausgewiesenen Expertin in unseren Räumlichkeiten. Wir wollten die Planung und Umsetzung dieses Blogs erarbeiten. Während einer fünfstündigen Achterbahnfahrt der Gefühle – wir schwankten zwischen „Oh man, das haben wir gar nicht bedacht“ und „Yeah, das Ding rocken wir!“ – klopften wir unseren Blog fest. Weiterlesen

Mobiles Lernen – Sci-Fi in der Schule?

Liebe Kinder des Internets,

Es ist nicht so lange her, als ich noch zur Schule ging. Mit dem Schulcomputer konnte ich nicht viel mehr machen, als grüne Buchstaben auf einem schwarzen Hintergrund zu tippen. Ok. Es ist vielleicht doch länger her, als ich dachte. In den letzten 15 Jahren hat sich die Technologie schnell entwickelt: Computer werden immer kleiner und immer einfacher zu bedienen. Weiterlesen

Europa fördert Kultur. Auch das Virtuelle Migrationsmuseum?

Im April 2013 nahmen Sandra und ich an dem Workshop „Europa fördert Kultur – aber wie?“ teil. Dieser Workshop wurde vom Cultural Contact Point, kurz CCP, in Bonn organisiert. Etwa 20 Personen aus unterschiedlichen Kultureinrichtungen nahmen an dieser Veranstaltung teil. Hier ein kurzes Gedankenprotokoll des Tages. Weiterlesen