Unterwegs in Essen… und in der virtuellen Welt!

Liebe Freund*innen,

es ist zwar Hochsommer (zumindest laut unseres Kalenders), aber wir arbeiten fleißig an unserem virtuellen Museum weiter! Gestern waren wir bei Oneworx in Essen, wo wir zuerst den Stand des Pilot-Gebäudes, der Schule, besprochen haben.

In den ganz modernen Büros durften wir virtuell die ersten Räume betreten, die von den Designern und Webentwicklern gezaubert wurden – eine phantastische Erfahrung! In der folgenden Bildergalerie könnt ihr unter anderem unsere ersten Schritte in dem virtuellen Museum wieder erleben:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In dem zweiten Teil des Workshops ging es dann um den Komplex Wohnen. Bengü präsentierte ihre Ideen und wir besprachen alle gemeinsam, wie wir das Thema am besten darstellen können. Im Vorfeld wurden viele Beispielbilder (sogenannte Moods) ausgesucht, die das Flair der unterschiedlichen Epochen vermitteln. Ganz besonders beim Sichten des Mobiliars der 1980er Jahre wurden beim gesamten Team viele Erinnerungen (und Mode-Alpträume) wach!

Wir sind von der Arbeit des Oneworx-Teams sehr begeistert und können es kaum abwarten, die Ergebnisse mit Euch zu teilen – aber dafür müsst ihr noch ein wenig Geduld haben…

Bis bald und einen schönen Rest-August!

 

Habemus Programmierer!

Liebe Leser*innen,

heute möchten wir Euch ONEWORX vorstellen, die Essener Agentur (NRW), die unser virtuelles Migrationsmuseum programmieren wird!

Gruppenbild

DOMiD meets ONEWORX v.l.n.r.: Niklas Frechen, Fatma Uzun, Freimut Brenner, Sandra Vacca, Carsten Nierobisch, Bengü Kocatürk-Schuster, Robert Fuchs

ONEWORX ist ein Büro für Design, Code und Onlinemarketing. Das Team arbeitet eng mit uns zusammen und bringt seine eigene Kreativität und Interdisziplinarität mit – Programmierer*innen, Designer*innen, Marketingspezialist*innen kooperieren um optimale Weblösungen zu kreieren. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit!

Parallel zur inhaltlichen Entwicklung (dazu mehr in einem weiteren Post) machen wir uns natürlich viele Gedanken um die Gestaltung unserer virtuellen Welt. Wie sollen die Gebäude und Straßen aussehen? Welche Exponate werden in den Gebäuden ausgestellt, und wie werden sie inszeniert?

DOMiD und ONEWORX - Auf der Suche nach Moods

DOMiD und ONEWORX – Auf der Suche nach Moods

Gestern hatten wir unseren ersten Workshop mit Carsten und Freimut von ONEWORX, die sich um den Aufbau und die Optik des Museums kümmern werden. Zusammen entwickeln wir gerade ein Pilotgebäude (die Schule): dafür suchten wir Bilder von Schulen und Schulmaterial aus allen Zeitebenen aus. Diese werden dem Team helfen, beispielsweise das Klassenzimmer zu entwerfen.

Niklas taucht in die virtuelle Welt mit einer VR-Brille

Niklas taucht in die virtuelle Welt mit einer VR-Brille

Darüber hinaus durften wir eine VR-Brille ausprobieren und waren alle von der extrem hohen Auflösung begeistert – Virtual Reality ist nicht mehr Zukunft, sondern schon Gegenwart!

Wir sind auf die weiteren Workshops sehr gespannt – nächstes Mal geht es nach Essen!

 

 

Unser Blog entsteht

Und weiter geht die Fahrt auf dem Weiterbildungskarussell…

Nach den Weiterbildungen von Sandra und mir sowie den ersten praktischen Erfahrungen machten wir uns daran, eine Blogkampagne aufzubauen. Aus diesem Grund organisierten wir exklusiv für uns einen weiteren Workshop mit einer ausgewiesenen Expertin in unseren Räumlichkeiten. Wir wollten die Planung und Umsetzung dieses Blogs erarbeiten. Während einer fünfstündigen Achterbahnfahrt der Gefühle – wir schwankten zwischen „Oh man, das haben wir gar nicht bedacht“ und „Yeah, das Ding rocken wir!“ – klopften wir unseren Blog fest. Weiterlesen

Mobiles Lernen – Sci-Fi in der Schule?

Liebe Kinder des Internets,

Es ist nicht so lange her, als ich noch zur Schule ging. Mit dem Schulcomputer konnte ich nicht viel mehr machen, als grüne Buchstaben auf einem schwarzen Hintergrund zu tippen. Ok. Es ist vielleicht doch länger her, als ich dachte. In den letzten 15 Jahren hat sich die Technologie schnell entwickelt: Computer werden immer kleiner und immer einfacher zu bedienen. Weiterlesen

Europa fördert Kultur. Auch das Virtuelle Migrationsmuseum?

Im April 2013 nahmen Sandra und ich an dem Workshop „Europa fördert Kultur – aber wie?“ teil. Dieser Workshop wurde vom Cultural Contact Point, kurz CCP, in Bonn organisiert. Etwa 20 Personen aus unterschiedlichen Kultureinrichtungen nahmen an dieser Veranstaltung teil. Hier ein kurzes Gedankenprotokoll des Tages. Weiterlesen

Ein kurzer Blick hinter die Kulissen: Wir und der LVR

Heute öffne ich für Euch für einen kurzen Augenblick die Tür zum Virtuellen Migrationsmuseum. Schaut mit mir zusammen hinter die Kulissen:

Dieser Entstehungsprozess nahm seinen Lauf im Medienzentrum des LVR in Düsseldorf. Dort trafen Sandra, Robert und ich uns mit Mitarbeitern des Medienzentrums. Unser Ziel: Besprechung der technischen und inhaltlichen Umsetzung unseres virtuellen Projekts mit Profis! Weiterlesen