Mobiles Lernen – Sci-Fi in der Schule?

Liebe Kinder des Internets,

Es ist nicht so lange her, als ich noch zur Schule ging. Mit dem Schulcomputer konnte ich nicht viel mehr machen, als grüne Buchstaben auf einem schwarzen Hintergrund zu tippen. Ok. Es ist vielleicht doch länger her, als ich dachte. In den letzten 15 Jahren hat sich die Technologie schnell entwickelt: Computer werden immer kleiner und immer einfacher zu bedienen. Weiterlesen

Bonus Track: Der Produzent im Gespräch

Erst mal vielen Dank für all die positiven Reaktionen auf unseren Trailer! Heute freuen wir uns, Euch den Produzenten des Films vorzustellen. Tom Heinen ist Geschäftsführer von 16 Colours, der Firma, mit der wir den Trailer realisierten. In einem Gespräch schildert er die Entstehung aus seiner Perspektive. Weiterlesen

Oscar, Bambi oder Trostpreis?

2

So soll unser Virtuelles Museum aussehen:

 

Jetzt seid ihr dran!

Auf Eure Meinung kommt es an. Wie gefallen Euch unsere Ideen und der Trailer? Sagt Euch das Museumskonzept zu? Was ist gut, wo habt Ihr Verbesserungsvorschläge?

Schreibt uns, kommentiert und bringt Eure Ideen mit ein – denn dafür ist dieser Blog da. Wir sind gespannt auf Eure Reaktionen.

Fotorecherchen und erste Trailerversion: Entwicklung des Trailers Episode II

Im Rahmen der Arbeit an dem Trailer übernahm ich die Aufgabe, Fotografien zu recherchieren. Diese Fotos sollten Häuser, Autos, Straßenzüge und Werbetafeln aus den 1960er und 1980er Jahren zeigen. Sie dienten einem Team von Designern und Graphikern als Vorlage für die Gestaltung der Stadtszenerie. Weiterlesen

Von Ehrenfeld nach Hollywood: Entwicklung des Trailers Episode I

 

Die Idee eines Trailers ist geboren. Jetzt geht es an die technische und inhaltliche Umsetzung. Der Film soll: fesseln, erklären, begeistern, neugierig machen und – entsprechend den Sehgewohnheiten – nicht länger als zwei Minuten sein. Dürfte ja kein Problem sein. Weiterlesen

Strategische Mediennutzung: Wie erreichen wir die Welt?

2

Parallel zur Ansprache von potentiellen Geldgebern beschäftigt uns seit dem Projektbeginn eine andere Frage: Wie können wir Euch – unsere potentiellen Besucher – erreichen und einbinden?

„Virtuelles Migrationsmuseum“ hört sich – zugegeben – erst mal sperrig an und nicht jeder hat vielleicht eine Vorstellung davon, was sich dahinter verbirgt. Wie zeigen wir der Welt, dass unser Baby kein verstaubtes, reines Infoportal, sondern ein lebendiges Projekt sein wird? Eine einfache aber auch strategische und damit grundlegende Frage. Weiterlesen

Europa fördert Kultur. Auch das Virtuelle Migrationsmuseum?

Im April 2013 nahmen Sandra und ich an dem Workshop „Europa fördert Kultur – aber wie?“ teil. Dieser Workshop wurde vom Cultural Contact Point, kurz CCP, in Bonn organisiert. Etwa 20 Personen aus unterschiedlichen Kultureinrichtungen nahmen an dieser Veranstaltung teil. Hier ein kurzes Gedankenprotokoll des Tages. Weiterlesen

„Für mich ist es keine Kunst, Geld zu machen.“ (Dagobert Duck)

 

An diesem Punkt muss ich Onkel Dagobert – der alten Glücksente – widersprechen: Es ist eine sehr, sehr, sehr hohe Kunst, Geld zu machen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung: Das Fundraising steht seit Beginn auf unserer Agenda. Und wer schon einmal Anträge geschrieben hat, der weiß, was das heißt.

Doch erst mal einen Schritt zurück: Denn bevor wir überhaupt soweit sind, Anträge zu schreiben, tritt uns im Herbst 2012 der Landschaftsverband Rheinland (LVR) zur Seite: Weiterlesen

Ein kurzer Blick hinter die Kulissen: Wir und der LVR

Heute öffne ich für Euch für einen kurzen Augenblick die Tür zum Virtuellen Migrationsmuseum. Schaut mit mir zusammen hinter die Kulissen:

Dieser Entstehungsprozess nahm seinen Lauf im Medienzentrum des LVR in Düsseldorf. Dort trafen Sandra, Robert und ich uns mit Mitarbeitern des Medienzentrums. Unser Ziel: Besprechung der technischen und inhaltlichen Umsetzung unseres virtuellen Projekts mit Profis! Weiterlesen